Dienstag, August 28, 2007

Für Jammertaschen und Hengste

Auszug aus der Berner gayAgenda, für die ich folgenden Bericht schrieb:
_________
Wiederum werden wir von einer neuen Trendwelle überschwemmt! Nach Bernstein- und Tigeraugen-Ketten sind es nun die Phiten-Bänder, die den Siegeszug durchs Land antreten. Dank unseres Wellness-Hungers zieren sie zur Zeit jeden zweiten Hals oder werden als Armband getragen. Die Kunststoffbänder mit den integrierten Titanplättchen sollen verschiedene Schmerzen lindern, die Kommunikation im Körper verbessern und Leistungen erhöhen. Hochleistungssportler wie Martina Hingis und Pascal Zuberbühler schwören seit Jahren auf die Wirkung von Phiten-Bändern. Gemäss einer kleinen Umfrage auf dem Platz Bern, betätigten 8 von 10 Personen eine positive Wirkung. Die Phiten-Artikel sind in verschiedenen Ausführungen, Grössen und Farben erhältlich und kosten ab Fr. 7.90 (Fingerring) bis Fr. 49.90 (Halsband).
Wer also wieder einmal dabei sein will, nicht auffallen und vor allem das Gefühl haben möchte, voll IN zu sein, muss sich dringend mit einem Phiten-Band ausstatten. Kaufen kann man die Wunderketten in den meistens Drogerien, wahrscheinlich in unmittelbarer Nähe der Hundehalsbänder.
Und noch ein wichtiger Hinweis an alle Reiter unter uns: Seit dem 10. August bietet Phiten.ch auch verschiedene Pferdeartikel an. Wie wäre es mit einer mit Titankügelchen ausgestattete Kopfhautbürste als Mitbringsel? Bestimmt bringt dieses Geschenk jeden heissen Hengst zum wiehern!

_________

Wer von Euch ist auch ein Fasion-Victim?
Ich verstehs,

le marco

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home