Freitag, Juni 08, 2007

Ästhetik der Simplen

Ich musste mich kürzlich zum Thema Brusthaare äussern. Hier meine dazu veröffentlichten Zeilen.
Nun verreise ich für zwei Wochen ins Land der Pharaone. Bitte sorgt dafür, dass nach meiner Rückkehr der Sommer eingekehrt ist...! Viel Spass!

Brusthaare mögen während der Eiszeit vor ein paar Millionen Jahren ihren Zweck erfüllt haben. Damals war Mutter Natur sehr grosszügig und liess alles behaaren. Selbst Elefanten trugen ein wärmendes Zottelfell. Die Menschen verfügten weder über Helly Hansen- noch über Jack Wolfskin-Klamotten und lebten in undichten Höhlen, während es draussen unaufhörlich schneite. Da waren Haare, insbesondere Brusthaare, unerlässlich. Doch im 21. Jahrhundert, wo mittlerweile auch Elefanten unbehaart rumlaufen, ist es an der Zeit, dass wir Männer umdenken und uns endlich des Felles entledigen. Dass Brusthaare das Maskuline unterstreichen ist eigentlich nichts anderes als eine saloppe Ausrede. Nur faule Männer sträuben sich heute noch zu rasieren, epilieren oder wachsen. Ausserdem sind bei den betroffenen Männern die Brusthaare meistens nur der Anfang vom ganzen Übel. In der Regel spriesst das Unkraut nämlich gleichzeitig auf dem Rücken, aus den Ohren und der Nase. Und hier muss ein Riegel geschoben werden! Wildwuchs ist definitiv die Ästhetik der Widrigen. Diese Meinung werde ich erst wieder überdenken, wenn die nächste Eisperiode einbricht, was sich aber zu Zeiten von Global Warming wohl bis auf weiteres erübrigt.


le marco

3 Comments:

Blogger Sylv said...

ÄuÄÄÄ, auso für mi isch e Ma nid e ''richtige'' Ma wenn er eso nes rasierts Hüehnerbüppi usesteut.
U es git doch nüt schöners aus i däm Pelz echli go ds chräbele:) aber das isch natürlech nume mini Meinig:)
Schöni Ferie, I hofffe du hesch de dine Fans viu ds verzeue we de umebisch!

14:04  
Anonymous Roger said...

was für ne kacke ist das denn? nur weil alle typen rasiert durch die gegend laufen heisst das noch lange nicht das dies geil ist!? lieber nen geilen behaarten typen als so ein verpickelter, weisser typ mit hühnerbrust!

18:52  
Blogger sir_n said...

nicht einverstanden. haare gehören ab wo's wirklich stört. zb. um die peniswurzel drumrum, und dort auch nur getrimmt und nicht rasiert. unter den armen, wenn mann unter unglaublichem, beissstinkschweiss leidet und die am arsch, auf dem rücken und den brüsten, lass ich gelten solange der wuchs nicht so dicht ist, dass mann sich ganze wortzeilen oder ausgefeilte schereneschnitte in den busch filletieren lassen kann. böarks...!

09:58  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home